Wanderwoche Bulgarien

Mittel bis schwer

Nur rund 70 Kilometer südlich der Hauptstadt Sofia beginnt das imposante Gebirgsmassiv Rila. Der nördliche Teil des Rila-Gebirges ist als Skigebiet bekannt, bietet aber auch fürWanderer etliche Leckerbissen. Der höchste Gipfel des ganzen Balkans befindet sich dort,wie auch die sehr beliebten Sieben Seen. Zum Abschluss der Woche besuchen wir Plovdiv,das 2019 Kulturhauptstadt Europas war.

Tag 1: Freitag, 17.6.
Anreisetag
Flug Zürich – Sofia, Mietbus Sofia – Govedartsi, Bezug Unterkunft.
Wir fliegen mit der nationalen Fluggesellschaft Bulgaria Air. Ab Sofia haben wir einen Mietbus für die Fahrt in das nördliche Rila-Gebirge (ca. 70 km). Wir übernachten in einem sympathischen Familienhotel mit typisch bulgarischer Küche, Garten, Swimmingpool und Sauna.

Tag 2: Samstag, 18.6.
Govedartsi – Am Fusse des Nationalparks
Wir starten von unserer Unterkunft und lernen das Dorf und die nähere Umgebung kennen.Govedartsi liegt in einem ruhigen Gebirgstal und ist Ausgangspunkt für viele Wanderungen im nördlichen Rila-Gebirge.
Rundgang um das Dorf
10.7 km / 3 h 15 min / 260 m Auf- und 260 m Abstieg

Tag 3: Sonntag, 19.6.
Yonchevosee
Die Wanderung führt zu einem der rund 120 Bergseen im Nationalpark Rila. Rila ist der grösste Nationalpark Bulgariens. Am Fusse des bei den Einheimischen beliebten Berges Maloviza gewinnen wir einen Eindruck von der wilden Natur im Tal des Schwarzen Iskars, der sich etwas weiter talwärts mit dem Weissen Iskar zum zweitlängsten Fluss Bulgariens vereint.
Mietbus Govedartsi – Maloviza; und retour
Wanderung Maloviza – Yonchevose – Maloviza
9.5 km / 3 h 30 min / 550 m Auf- und 550 m Abstieg

Tag 4: Montag, 20.6.
Musala
Wir besteigen den höchsten Berg Bulgariens und der ganzen Balkanhalbinsel. Ab Bulgariens ältestem Bergkurort fahren wir mit einer Gondelbahn ins Skigebiet Yastrebez. Dort sieht man ihn schon, den Berg Musala mit seinen 2925 Metern Höhe, der jede Saison viele Besucherinnen und Besucher anzieht. Bei schönem Wetter erlaubt der Gipfel eine grandiose Aussicht weit über das Rila-Gebirgehinaus.
Mietbus Govedartsi – Borevez und retour. Gondelbahn Borovez-Yastrebez;
Wanderung Yastrebez – Musala – Yastrebez
13.9 km / 5 h 20 min / 650 m Auf- und 650 m Abstieg

Tag 5: Dienstag, 21.6.
Ecopateka Beli Iskar
Leichte Wanderung auf einem von der EU und der Schweiz geförderten Themenweg im Tal des Weissen Iskars. Der Nachmittag ist zur freien Verfügung in unserem Hotel.
Mietbus Govedartsi – Beli Iskar und retour;
Rundwanderung in Beli Iskar.
7.3 km / 3 h / 220 m Auf- und 220 m Abstieg

Tag 6: Mittwoch, 22.6.
Sieben Rilaseen
Die Landschaft mit den sieben Bergseen ist eines der bekanntesten touristischen Ziele Bulgariens. Die auf verschiedenen Höhenstufen liegenden Seen bilden eine besondere Kulisse für naturbegeisterte
Wandersleute wie auch für tausende Anhänger der esoterisch-spirituellen Bewegung Universelle Weisse Bruderschaft, die sich jährlich im August bei den Seen treffen.
Mietbus nach Panitschischte, Sessellift zur Hütte Rilski Ezera;
Wanderung Hütte Rilski Ezera – Sieben Seen – Rasdela – Hütte Rilski Ezera
10.9 km / 4 h 30 min / 560 m Auf- und 560 m Abstieg

Tag 7: Donnerstag, 23.6
Plovdiv
Am letzten Tag verlassen wir das Rila-Gebirge und fahren per Bus in die thrakische Tiefebene nach Plovdiv, der zweitgrössten Stadt Bulgariens. Plovdiv war eine der beiden Kulturhauptstädte Europas im Jahr 2019. Die geschichtsträchtige Stadt hat sich aus diesem Grund herausgeputzt und begeistertmit unzähligen kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten. Nach einer Stadtführung besteht die Möglichkeit, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden.
Fahrt im Mietbus nach Plovdiv, Stadtrundgang mit Führung, Nachmittag und Abend zur freienVerfügung. Übernachtung im Hotel in Plovdiv.

Tag 8: Freitag, 24.6
Rückflug
Von Plovdiv fahren wir im Mietbus zurück nach Sofia, wo uns Bulgaria Air zurück nach Zürich bringt.

17. bis 24. Juni 2022

Treffpunkt

Flughafen Zürich

Region

Rila-Gebirge, Bulgarien

Wanderleitung

Simon Johner / Guy Schneider

Unterkunft

Family Hotel Djambazki, Govedartsi / http://house-djambazki.com/node

Verpflegung

Verpflegung aus dem Rucksack. Halbpension im Hotel.

Kosten

Mitglied: CHF 1295.–
Nichtmitglied: CHF 1345.–
Zuschlag: CHF 100.–
Zuschlaggrund: Einzelzimmer mit Dusche oder Bad/WC

Leistungen

Reiseleitung und Wanderführung, An- und Rückreise ab/nach Zürich-Flughafen, Gruppentransfers, Hotelunterkunft im Doppelzimmer inkl. Halbpension, Marschtee, Eintritte, Lifte, Stadtführung.

Teilnehmeranzahl

Max. 20 Personen